Tipp! Spread the Energy

Energieeffizienz bedeutet nachhaltiges, zukunftsgerichtetes Denken. Das hier gehandelt wird soll nicht nur das Eventpublikum wissen, sondern auch die Mitarbeiter, freiwilligen Helfer und Techniker. Kommunikation ist demnach vor allem im internen Umfeld sehr wichtig. Energieeffizienz wird zum gemeinsamen Anliegen des ganzen Teams. Vor allem bei der Zusammenarbeit über mehrere Abteilungen (Technik, Marketing, Management, …) können neue Potentiale erkannt und Kosteneinsparungen ermöglicht werden.

Tipp! Aus Alt mach Neu

Müssen Geräte wie Kühlschränke, Geschirrspüler, Scheinwerfer oder gar das Soundsystem ausgetauscht werden, empfiehlt es sich beim Neukauf auf Energieeffizienz zu achten. Kaputte alte Technik kann so Schritt für Schritt durch moderne Systeme ersetzt werden.

Für die Zukunft spart dies in vielen Fällen auch Kosten: So sind LED-Lampen in Scheinwerfern wesentlich länger haltbar, müssen seltener getaucht werden und bedeuten somit weniger Kosten- und Arbeitsaufwand.

Tipp! Vorausschauend planen

Ist es zu Beginn einer Veranstaltung noch kühl, kann sich dies innerhalb kurzer Zeit ändern, wenn der Raum mit Menschen gefüllt ist. Oft werden Veranstaltungsorte vor und zu Beginn der Veranstaltung noch geheizt und später zur Belüftung die Fenster geöffnet oder die Klimaanlage zugeschaltet.

Will man energieeffizient handeln sollte man sich vor allem bemühen, Kühl- und Heizsysteme nicht zeitgleich laufen zu lassen. Hier ist vorausschauendes Handeln und eine koordinierte Absprache bei den Verantwortlichen gefragt, um Kosten und unnötigen Energieverbrauch zu vermeiden.

Tipp! Einfach Abschalten

Ungenutzte Geräte wie Licht, Elektronik, Computer Equipment, aber auch die Kühlsysteme können an programmfreien Tagen einfach abgeschaltet werden. Am besten gibt es dafür eine verantwortliche Person, die überprüft, dass beim Verlassen des Veranstaltungsgebäudes wirklich alle Geräte ausgeschaltet sind. Bei regelmäßiger Auslastung der Räume können auch Zeitschaltuhren eingesetzt werden. Erst kurz vor der Veranstaltung werden die Systeme wieder eingeschaltet. Auch Kühlschränke und Kühlhäuser sind sehr schnell wieder einsatzbereit. Nach wenigen Stunden sind selbst die Getränke wieder angenehm gekühlt.

Wird ein Veranstaltungsgebäude nur 1-2 pro Woche genutzt kann schon durch diese einfache Maßnahme die Energieeffizienz stark verbessert werden.

Tipp! Gepflegter Umgang mit der Elektrik

Auch Veranstaltungsräume brauchen Pflege. Die Energieeffizienz in einem Gebäude kann beispielsweise dadurch gesteigert werden, dass Filter vor Lüftung und Klimaanlage regelmäßig getauscht und gesäubert werden. Der Sensor der Anlagen liegt oft hinter dem Filter. Verfängt sich hier zu viel Staub staut sich in diesem Bereich die Wärme auf und die Lüftung arbeitet wesentlich stärker als notwendig. Hier können nicht nur Energie und Stromkosten eingespart werden – die Temperatur für die Gäste wird auch besser geregelt und Events können entspannter genossen werden.